Meistens fängt es damit an das man sich langweilt und das Sexleben zwischen den Partner einfach eingeschlafen ist oder einfach zu selten stattfindet. Man möchte wieder mehr prickelndes erleben und nicht immer das gleiche erleben. Also begibt man sich auf die Suche nach etwas mehr Spannung und Abenteuer. Heutzutage sind dafür viele Internetseiten eine gute Möglichkeit um zu Sex zu kommen. Dort kann man sich dann relativ leicht mit dem anderen Geschlecht austauschen zu was man bereit ist im Bett. Dafür gibt es sogar bei manchen Plattformen dann Spalten zum Anklicken, damit man sich leichter tut was man für Vorlieben hat. Natürlich betrifft es oft Ehepaare mit langjähriger Ehe, die Kinder haben, wo einfach der Sex zu kurz kommt und sucht sich auf diesem Wege seinen Spaß im Bett woanders. Ob er das nun auf den normalen Kennlernportalen macht wie Badoo, Tinder, Lovoo, oder auch den direkten Weg wählt mit Secret, Erotikforen etc. Möglichkeiten gibt es im Internet genug.

Wie kann ich mich nun wenn ich jemanden kennengelernt habe über so eine Seite nun am besten vorbereiten? Sehr wichtig ist es natürlich als Frau schon das man lange genug mit diesem Mann alles gut abgeklärt hat, was man wirklich möchte und nicht, denn es sollen keine Missverständnisse entstehen oder irgendetwas noch offen sein, denn das kann man wunderbar vorher schon abklären über diesen Schriftverkehr. Ehrlich sein, ist da die beste Devise. Es nützt nichts, wenn man sich als besonders frivol und versaut darstellt, um sich interessant darzustellen und in Wahrheit ist man aber doch eher eine romantische und eine Frau die es zärtlich angehen mag. Da wird man natürlich beim Treffen nicht nur den Mann, sondern sich dann selber auch enttäuschen. Kann also dann nur schief gehen, deshalb immer ehrlich bleiben, wenn es um ein Sextreffen geht. Sollte es nicht der richtige dafür sein, wird sich das dann schnell herausstellen und es würde dann sowieso nicht der geile Sex werden den man erleben möchte mit dieser Person, und um das geht es ja letztendlich warum man macht. Worauf man natürlich sehr achten sollte und ehrlich zu sich sein sollte ist wie sehr gefällt der andere mir, denn wenn das nicht 100% passt, wird auch das gewisse Etwas nicht kommen. Man möchte denjenigen ja nicht als Beziehung, sondern es soll ja knistern in erotischer Hinsicht, also auch ein Augenschmaus werden und natürlich gehört da auch eine Ausstrahlung hinsichtlich der Art. Nicht nur die Schönheit ist hiermit gemeint, sondern hat diese Person auch einen Charme, den ich anziehend finde, ein Lächeln das mich in Bann zieht.

Das knistern macht es spannend und aufregend, für den anderen will ich ja kein Kompromiss sein, sondern eine vollkommen begehrenswerte Person sein, die wenn er sieht, am liebsten sofort und auf der Stelle vernaschen möchte. Eine Wunschvorstellung? Nein, eine Vorstellung für die ich mich für das Sextreffen vorbereiten möchte. Wenn wir dann lange genug im Chat geschrieben haben und dann einig sind das wir uns treffen werden, verabreden wir uns dann mal fürs erste Mal gemütlich zu einem Drink, mit dem Hintergedanken das wir vielleicht dann noch wo anders hingehen könnten, wenn es gut verläuft. Natürlich werde ich mich dafür besonders hübsch machen, aber so das ich mich auf alle Fälle wohl darin fühle werde, denn es nützt auch nichts wenn ich mich verkleide. Das ist ein wichtiger Punkt. Gerne sexy sein, aber so das man sich nicht verkleidet fühlt und etwas anzieht, worin man sich nicht wohl fühlt, und nicht den ganzen Abend dann stocksteif dasitzt, sondern dann lieber doch etwas wählen, was vielleicht nicht so sexy ist, aber wo man gelassen ist und eine gute Ausstrahlunghat, natürlich darin wirkt, kommt dann viel besser.

Sich innerlich sagen, das man begehrenswert, schön ist und schon kann es losgehen, denn nichts kann einen mehr aufhalten, der Abend kann losstarten! Lächeln aufsetzen und die Ausstrahlung wirkt schon und das Abenteuer kann beginnen, der andere wird sich auf uns freuen!